Der Wein des Monats

Die Nächte werden wärmer, der Wein wird kälter

Der Chardonnay ist für wahre Weingenießer

Stellen Sie sich folgendes vor:

Sie sitzen mit Ihrem Partner und einigen Freunden auf Ihrer Terrasse, der Kohlen des Grills glühen noch. Ihre Mägen sind gefüllt von köstlichen Steaks mariniert in kräftig gewürzten Ölen und leichten Sommer-Salaten. Die Kräuterbutter und das geröstete Brot macht Sie so langsam durstig. Es gelüstet Sie nach etwas fruchtig Leichtem – der Chardonnay. Die Sonne geht gerade unter, die Steine sind noch aufgeheizt, aber der Wein – ja der gute Weißwein – der ist kaltgestellt. Auf angenehme 8-10°C ist der Chardonnay über den Tag heruntergekühlt, um am Abend seine Beste Seite zu zeigen.

Nach dem ausgiebigen Essen ist der Chardonnay die perfekte Ergänzung zu den anregenden Gesprächen.

Weißwein mit Sonnenuntergang
Zwei Weißweingläßer stoßen an

Chardonnay – Alles Wissenswerte über die Rebsorte

Die Karte von Frankreich mit Pfeil auf Burgund

Die Rebsorte kommt ursprünglich aus dem französischem Weingebiet Burgund und ist eine sehr hochwertige Rebsorte. Den Namen Chardonnay verdanken die Trauben einem kleinen französischem Dorf.

Weißwein wird eingeschenkt

Die Trauben sind besonders beliebt für ihre Wandlungsfähigkeit, da sie die Eigenschaften des Bodens wiedergeben und damit sehr vielfältige Weine hervorbringen. Mittlerweile haben die Chardonnay-Trauben weltweit einen Platz in den Weinanbaugebieten gefunden. Global werden 200.000 Hektar Land damit bestellt. Damit liegt die Sorte in der Rangliste der meistangebauten Rebsorten unter den ersten 10 Plätzen.

Die Trauben bevorzugen einen warmen Boden zum Wachsen und Gedeihen. Der Süden Italiens bietet dafür die besten Bedingungen, aber auch in Kalifornien, Neuseeland, Australien und sogar Deutschland werden diese Trauben angebaut. Die meist trockenen Chardonnays spiegeln dabei die Vielfalt der Anbaugebiete wider. Sie bringt auf unterschiedlichsten Standorten der Welt ansprechende Weinqualitäten. So können Sie die ganze Breite besonderer Weißweine erkunden.

Vinifizierung

Die Chardonnay-Trauben werden in den kühlen Morgenstunden nach der Lese entrappt und schonend gepresst.

Danach wird der Traubensaft auf 10°C gekühlt. Mit etwas zugeführter Hefe setzt die Gärung temperaturkontrolliert unter 16°C ein.

Wir empfehlen, den Wein jung zu genießen.

Aber sind wir mal ehrlich, wer könnte diesen köstlichen Wein länger stehen lassen?

(1 l = 11,13 €)

8,35 €

Auf Lager